Partner der NetzePartner der Netze NAV Virchow-Bund
Starker

Interessen-
vertreter

für Arztnetze in Deutschland
Tatkräftiger

Unterstützer

auf dem Weg der Professionalisierung
Glaubwürdiger

Dienstleister

bei Vertrags- und Versorgungskonzepten

Qualität und Effizienz eG – QuE-Patientensicherheit

QuE-Patientensicherheit und Risikomanagement mit individuellem Fehlerberichts- und Lernsystem

Seit Juni 2015 steht allen Mitgliedspraxen des Gesundheitsnetzes QuE Nürnberg das QuE-Patientensicherheits- und Risikomanagementsystem zur Verfügung. Unter www.que-patientensicherheit.de können die derzeit 70 Haus- und Facharztpraxen auf der QuE-individuellen Homepage kritische Ereignisse strukturiert dokumentieren, die anonymisierten Berichte einsehen und gemeinsam Lösungen finden und diskutieren. Die Zugangsbeschränkung der Homepage ermöglicht auch netzspezifische Berichte in den Prozess des „Voneinander-Lernens“ einzubeziehen, die beispielsweise die Abrechnung von Netzverträgen betreffen.

Das Projekt zur Umsetzung dieses Systems wird gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse und dem Institut für Allgemeinmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt durchgeführt. Während der geplanten Projektlaufzeit von 3 Jahren ist ein Ziel das Entwickeln einer Sicherheitskultur in einem Praxisnetz, unabhängig von der Anzahl der eingereichten Fehlerberichte. Wie Ärztenetze mit dieser Aufgabe umgehen und diese in die Tat umsetzen, ist eine der zentralen Fragen des Projektes.

QuE-Patientensicherheit.de basiert auf jeder-fehler-zaehlt.de (JFZ), einem Fehlerberichts- und Lernsystem für Hausärzte in ganz Deutschland. JFZ existiert bereits seit 10 Jahren und wurde durch das Institut für Allgemeinmedizin entwickelt und bis heute betreut.

In vertragsärztlichen und vertragszahnärztlichen Praxen gelten - wie bereits in Krankenhäusern - künftig neue Vorgaben zum Aufbau von Risikomanagement- und Fehlermeldesystemen. Hierzu hat der Gemeinsame Bundesausschuss Mindeststandards für Risikomanagement- und Fehlermeldesysteme in der medizinischen Versorgung GKV-Versicherter festlegt. Das entwickelte System dient somit nicht nur der Patientensicherheit, sondern unterstützt auch die beteiligten Praxen bei der Umsetzung der zentralen Qualitätssicherungsrichtlinien.

Es wird ein etabliertes Verfahren genutzt und auf die Erfordernisse von Netzpraxen adaptiert. Synergien werden praxisübergreifend gehoben und die Mitgliedspraxen ersparen sich den mühsamen Aufbau eines individuellen Risikomanagements in Eigenregie: Fälle anderer Praxen können in der Teamsitzung analysiert und auf deren Relevanz diskutiert werden. Individuell kann dann eine Anpassung von Praxisprozessen erfolgen, damit entsprechende Fehler nicht in der eigenen Praxis passieren.

Begleitend zur Einführung dieses Patientensicherheitssystems im Gesundheitsnetz QuE Nürnberg erfolgen Schulungen, die einen optimalen Lernprozess in der Arztpraxis ermöglichen. Außerdem wird es Themenschwerpunkte geben, um bestimmte Bereiche besonders genau zu betrachten wie zum Beispiel den Übergang zwischen Praxis und Krankenhaus.

Projekthomepage: www.que-patientensicherheit.de

QuE-Ansprechpartnerin: Frau Merle Ulbrich. Telefon 0911 95 66 32 81.