Partner der NetzePartner der Netze NAV Virchow-Bund
Starker

Interessen-
vertreter

für Arztnetze in Deutschland
Tatkräftiger

Unterstützer

auf dem Weg der Professionalisierung
Glaubwürdiger

Dienstleister

bei Vertrags- und Versorgungskonzepten

Qualität und Effizienz eG – CardioNet NORIS

Besser leben mit Herzschwäche

Im Projekt CardioNet NORIS setzt das Gesundheitsnetz QuE Nürnberg zusammen mit der Kardiologie des Klinikums Nürnberg Maßnahmen zur Intensivierung der Betreuung von Herzinsuffizienz-Patienten um. Das Ziel ist sowohl die notwendigen sektorenübergreifenden Prozesse genauer zu betrachten und Potenziale zur besseren Zusammenarbeit für die Versorgung gemeinsamer Herzinsuffizienzpatienten zu heben als auch die Herzinsuffizienzpatienten aktiv zu einem besseren Leben mit ihrer Herzschwäche zu befähigen. Dadurch können unter anderem Rehospitalisierungen der betreuten Patienten verhindert werden.

Die niedergelassenen Ärzte werden bei der Patientenbetreuung durch ein kostenloses Monitoring unterstützt, bei dem die Patienten in festdefinierten Abständen telefonisch kontaktiert werden, um sie an die Einnahme von Medikamenten und das Wiegen sowie das Führen des Patiententagebuches zu erinnern. Dabei informiert das ambulante Herzinsuffizienz-Koordinationszentrum („AHIK“) regelmäßig die niedergelassenen Ärzte zu deren Patienten und tauscht sich intensiv mit einer stationären Herzinsuffizienzschwester aus. Die Einschreibung und somit Einwilligung für die zusätzliche Betreuung erfolgt dabei entweder in der Klinik oder beim betreuenden Hausarzt.

Im Rahmen eines intersektoralen Zirkels aus QuE-Haus- und Fachärzten sowie Klinikärzten werden notwendige Fortbildungen definiert. Dazu gehört das Erstellen eines fachlich anerkannten Curriculums Herzinsuffizienz für (nicht-) ärztliches Personal und der dafür notwendigen Schulungsunterlagen. Neben der Durchführung regelmäßiger Fortbildungen für (nicht-)ärztliches Personal vor Ort wird ein webbasiertes Herzinsuffizienz-Schulungsportal aufgebaut. Mit regelmäßiger Weiterbildung des medizinischen Fachpersonals im Bereich Herzinsuffizienz wird die Qualität der Patientenbehandlung stetig auf höchstem Niveau gehalten.

Die Aufklärung der Patienten ist zudem ein wichtiger Baustein von CardioNet NORIS. Es wird ein modulares Schulungskonzept für Patienten erstellt, das individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt werden kann. Bei den regelmäßigen Schulungen werden dem Patienten Schulungsunterlagen und ein Patiententagebuch zur Medikamenten- und Gewichtsdokumentation mit der Möglichkeit zur Selbstbeurteilung des aktuellen Gesundheitszustandes an die Hand gegeben. Damit wird der Patient aktiv zum Selbstmanagement für ein besseres Leben mit Herzinsuffizienz befähigt.

Eine begleitende Doktorarbeit wird ein Set geeigneter Qualitätsindikatoren entwickeln, die eine Evaluation des Projektes ermöglicht.

 

Web:
www.cardionet-noris.de
www.que-nuernberg.de