Partner der NetzePartner der Netze NAV Virchow-Bund
Starker

Interessen-
vertreter

für Arztnetze in Deutschland
Tatkräftiger

Unterstützer

auf dem Weg der Professionalisierung
Glaubwürdiger

Dienstleister

bei Vertrags- und Versorgungskonzepten

MuM - Medizin und Mehr eG – Stärkung der ärztlichen Versorgung in Heimen

Bessere Versorgung in Pflegeheimen

© Kzenon - Fotolia.com

Seit dem Juli 2014 ist die Region Bünde eine der insgesamt fünf ausgewählten Pilotregionen Nordrhein Westfalens, in der die ärztliche Versorgung in Pflegeheimen nachhaltig verbessert werden soll. Das sieht ein neues Modellprojekt der gesetzlichen Krankenkassen und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) vor. Das Projekt wurde in dem von Gesundheitsministerin Barbara Steffens eingesetzten Gemeinsamen Landesgremium für eine sektorenübergreifende Zusammenarbeit im Gesundheitssystem initiiert und soll dazu beitragen, die Betreuungsqualität der ärztlichen Versorgung in Pflegeheimen aktiv zu stärken.

Niedergelassene Haus- und Fachärzte untersuchen die am Projekt teilnehmenden Heimbewohner in regelmäßigen Abständen, bieten feste Sprechstunden in den Heimen an und erörtern jeweils vor den Wochenenden gemeinsam mit dem Pflegepersonal den Gesundheitszustand der Bewohner. Dadurch sollen insbesondere Notfallsituationen an Wochenenden und Feiertagen verhindert und für die Bewohner belastende – häufig unnötige – Krankenhauseinweisungen vermieden werden. Neben der intensiveren Betreuung gehören auch eine verbesserte Kontrolle der Arzneimitteltherapien sowie ärztliche Fortbildungsverpflichtungen in Geriatrie, Demenz und Schmerztherapie der teilnehmenden Ärzte zum Vertrag.

Jens Gabriel, Geschäftsführer der MuM - Medizin und Mehr eG , erläutert das Projekt in der Sendung WDR Lokalzeit:

In der Region Bünde obliegt die Umsetzung des Modellprojektes dem ortsansässigen Ärztenetzwerk. Die MuM - Medizin und Mehr eG ist ein Zusammenschluss von über 50 niedergelassenen Haus- und Fachärzten in der Region Bünde, Kirchlengern und Rödinghausen. Die Netzmitglieder sind mit Unterstützung ihrer insgesamt rund 300 nichtärztlichen Mitarbeiter für die Versorgung von ca. 72.000 Bürgern verantwortlich.

Web: www.mum-buende.de