Suche
Positionen

Praxisnetze zählen zu den Innovationsmotoren des deutschen Gesundheitswesens. Was notwendig ist, um die koordinierte Patientenversorgung in den Regionen weiter zu stärken, hat die Agentur deutscher Arztnetze in ihrem Grundsatzprogramm zur Bundestagswahl 2017 formuliert.

Stellungnahmen

Als Interessenvertreter der Praxisnetze und Gesundheitsverbünde in Deutschland äußert sich die Agentur deutscher Arztnetze zu Gesetzesinitiativen und gibt zu den Entwürfen eigene Stellungnahmen ab.

Innovative Netzprojekte

Ärztenetze sind Brutstätten für innovative Versorgungsideen. Hier werden Projekte entwickelt, die auf die spezifischen Bedürfnisse der Patienten mit neuen Techniken und Therapien eingehen. Unter der neuen Rubrik "Projekte aus den Netzen" zeigen die Mitgliedsnetze, welche Lösungen sie entwickelt haben. 

zu den Projekten
Kontakt zu uns

Schicken Sie uns Ihre Fragen oder Anmerkungen über das Kontaktformular oder rufen Sie uns an: (0 30) 28 87 74 0.

zum Kontaktformular
Partner der Netze Partner der Netze NAV Virchow-Bund
Starker

Interessen-
vertreter

für Arztnetze in Deutschland
Tatkräftiger

Unterstützer

auf dem Weg der Professionalisierung
Glaubwürdiger

Dienstleister

bei Vertrags- und Versorgungskonzepten
Starker
Interessenvertreter
für Arztnetze in Deutschland
Tatkräftiger
Unterstützer
auf dem Weg der Professionalisierung
Glaubwürdiger
Dienstleister
bei Vertrags- und Versorgungskonzepten

Dr. Veit Wambach erhält Bundesverdienstkreuz

Berlin, 26. Juni 2018 - Dr. Veit Wambach ist einer der Pioniere der deutschen Praxis- bzw. Ärztenetze. Für seine „großen Verdienste um das Gemeinwohl“ wurde ihm nun im Rahmen eines Festaktes am 21. Juni in Nürnberg das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Dr. Veit Wambach (rechts) erhält das Bundesverdienstkreuz von Dr. Hans Reichhart, MdL und Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.
Foto: © Bayerische Staatskanzlei, Sven Grundmann

Dr. Wambach habe als Mitbegründer des 1996 ins Leben gerufenen, gemeinnützig tätigen Praxisnetz Nürnberg Nord e.V. (PNN) dazu beigetragen, dass zahlreiche innovative Projektideen und Denkansätze erstmals erprobt und später in die Regelversorgung übertragen wurden. So würdigte der Bayerische Staatsminister des Innern, Joachim Herrmann, Wambachs jahrzehntelanges Engagement für ärztliche Kooperation. Als weiteres Beispiel nannte er das im Jahr 2000 eingeführte Projekt HomeCare Nürnberg (HCN). Mit diesem „virtuellen Altenheim“ wurde ein Beratungs- und Betreuungsangebot für pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige geschaffen, das als Wegbereiter für die in Bayern mittlerweile breit eingeführten Pflegestützpunkte gilt.

Dr. Veit Wambach ist praktizierender Allgemeinmediziner in Nürnberg, Vorsitzender der Agentur deutscher Arztnetze und stellvertretender Bundesvorsitzender des NAV-Virchow-Bundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands e.V. Er ist seit 2005 Delegierter zum Deutschen Ärztetag, seit 2010 Delegierter des ärztlichen Bezirksverbandes Mittelfranken und der Bayerischen Landesärztekammer, und wirkte zuvor als regionaler hausärztlicher Vorstandsbeauftragter der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) sowie als Mitglied des Vertreterversammlung der KVB.

Als Netzwerker auf regionaler und überregionaler Ebene engagiert sich Dr. Wambach, um Probleme insbesondere an Sektorenschnittstellen durch enges und vertrauensvolles Miteinander zu beseitigen. Er ist Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitzender des Gesundheitsnetzes Qualität und Effizienz (QuE), das sich eine konsequente Qualitäts- und Patientenorientierung sowie die Optimierung und Standardisierung von Versorgungsabläufen zur Aufgabe gemacht hat. Er ist ebenfalls Mitbegründer des Netzwerks Depression.

In seinem Gratulationsschreiben dankte Staatsminister Herrmann Dr. Wambach für dessen Einsatz. „Ihr umfassendes ehrenamtliches Wirken ist geprägt von beispielhaftem Engagement. Sie sind eine Persönlichkeit mit hoher fachlicher Kompetenz und Weitblick. Ich danke Ihnen für all das, was Sie für unsere Menschen hier in Bayern getan haben“, so Herrmann.

Mitglied werden

Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie die Interessen der Arztnetze und Gesundheitsverbünde in Deutschland. Die Netzagentur etabliert sich darüber hinaus zur Kommunikations- und Maklerplattform für Netzprodukte.

mehr zur Mitgliedschaft
Arztnetze kurz erklärt

Unter dem Dach der Agentur deutscher Arztnetze haben Gesundheitsexperten aus den Mitgliedsnetzen ein Positionspapier erarbeitet. Auf neun Seiten werden Aufgaben, Ziele und Forderungen der in der Netzagentur organisierten Versorgungsverbünde erklärt.

Anerkannte Praxisnetze

Seit 2013 können die Kassenärztlichen Vereinigungen Praxisnetze als solche anerkennen. Die Agentur deutscher Arztnetze führt eine Übersicht zum Stand der Anerkennung und Förderung in Deutschland.

Termine