Suche
Positionen

Praxisnetze zählen zu den Innovationsmotoren des deutschen Gesundheitswesens. Was notwendig ist, um die koordinierte Patientenversorgung in den Regionen weiter zu stärken, hat die Agentur deutscher Arztnetze in ihrem Grundsatzprogramm zur Bundestagswahl 2017 formuliert.

Stellungnahmen

Als Interessenvertreter der Praxisnetze und Gesundheitsverbünde in Deutschland äußert sich die Agentur deutscher Arztnetze zu Gesetzesinitiativen und gibt zu den Entwürfen eigene Stellungnahmen ab.

Innovative Netzprojekte

Ärztenetze sind Brutstätten für innovative Versorgungsideen. Hier werden Projekte entwickelt, die auf die spezifischen Bedürfnisse der Patienten mit neuen Techniken und Therapien eingehen. Unter der neuen Rubrik "Projekte aus den Netzen" zeigen die Mitgliedsnetze, welche Lösungen sie entwickelt haben. 

zu den Projekten
Kontakt zu uns

Schicken Sie uns Ihre Fragen oder Anmerkungen über das Kontaktformular oder rufen Sie uns an: (0 30) 403 656 700.

zum Kontaktformular
Starker

Interessen-
vertreter

für Arztnetze in Deutschland
Tatkräftiger

Unterstützer

auf dem Weg der Professionalisierung
Glaubwürdiger

Dienstleister

bei Vertrags- und Versorgungskonzepten
Starker
Interessenvertreter
für Arztnetze in Deutschland
Tatkräftiger
Unterstützer
auf dem Weg der Professionalisierung
Glaubwürdiger
Dienstleister
bei Vertrags- und Versorgungskonzepten

Willkommen auf den Internetseiten der Agentur deutscher Arztnetze!

Die Agentur deutscher Arztnetze e.V. vertritt die Interessen der rund 400 Arztnetze und Gesundheitsverbünde in Deutschland, unterstützt ihre Mitglieder auf dem Weg der Professionalisierung und tritt als Dienstleister für Vertrags- und Versorgungskonzepte auf. Die Netzagentur agiert in enger Zusammenarbeit und gemeinsam mit dem NAV-Virchow-Bund, dem Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands.

Antibiotika-Verordnungen

Innovationsfondsprojekt ARena wird ausgewertet

Berlin, 06. September 2019 - Laut der Versorgungsatlas-Studie des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) sind die Verordnungen von Antibiotika durch niedergelassene Ärzte in den letzten Jahren in Deutschland für alle Altersgruppen signifikant zurückgegangen (www.zi.de vom 21.08.2019). Die Zi-Forscher sehen als einen Grund für diese Verbesserung im ambulanten Bereich die bundesweit zahlreichen Initiativen zur Stärkung eines angemessenen Antibiotika-Einsatzes. Eine dieser Initiativen, das Forschungsprojekt „ARena – Antibiotikaresistenz nachhaltig abwenden“*, wendet Maßnahmen an, um den sorgsamen Umgang mit Antibiotika allgemein und den rationalen Einsatz insbesondere von Breitspektrum-Antibiotika weiter zu optimieren. Der Interventionszeitraum begann im vierten Quartal 2017 und endete im zweiten Quartal 2019, sodass nun die Auswertung ansteht.   mehr
Telemedizin

MuM Bünde und Betriebskrankenkassen in Ostwestfalen-Lippe steigen in telemedizinische Versorgung ein

Berlin, 03. September 2019 - Das ADA-Mitgliedsnetz MuM Bünde und die Betriebskrankenkassen in Ostwestfalen-Lippe haben die Voraussetzungen für Telemedizin und Telekonsile in ihrer Region geschaffen. Dafür wurde der OPTI-MuM Vertrag, einer der ältesten Selektivverträge Deutschlands um zwei Module erweitert.   mehr
Innovationsfondsprojekt TELnet@NRW

Film zum 1.000 Telekonsil

Berlin/Köln/Bünde, 19. August 2019 - Seit Januar 2017 über 1.000 erfolgreich durchgeführte Telekonsile in der ambulanten Versorgung: So lautet die Zwischenbilanz des mit Mitteln des Innovationsfonds geförderten Projekts TELnet@NRW. Jetzt berichten die am 1.000 Telekonsil beteiligten niedergelassenen Ärzte Dr. med. Gero Quante, HNO-Arzt aus Köln (GKS-Mitglied) und Dr. med. Bruno Weil, Allgemeinmediziner aus Bünde (MuM-Mitglied) in einem Kurz-Film, der bei Youtube angesehen werden kann, über ihre Erfahrungen in dem Projekt.   mehr
Digitalisierung im Gesundheitswesen

Neues Ressort treibt Vernetzung und Erfahrungsaustausch voran

Berlin, 31. Juli 2019 - Um die Mitgliedsnetze über aktuelle Entwicklungen, Trends und gesetzliche Anforderungen und Möglichkeiten der Digitalisierung im Gesundheitswesen zu informieren und fachlich zu unterstützen hat seit Ende Mai 2019 das Ressort „Digitalisierung“ der Agentur deutscher Arztnetze seine Arbeit aufgenommen.   mehr
Zusammenarbeit der Arztnetze

Ressort „Netz-MVZ“ nimmt Arbeit auf

Berlin, 15. Mai 2019 - Die Mitglieder der Agentur deutscher Arztnetze arbeiten ab sofort zu wichtigen Themen der Gesundheitsversorgung in eigens dafür gegründeten Ressorts noch intensiver zusammen. Den Anfang machten die Mitglieder des Ressorts „Netz-MVZ“, die sich in der Zentrale des ADA-Mitgliednetzes Medizin und Mehr (MuM) in Bünde trafen.   mehr
Mitglied werden

Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie die Interessen der Arztnetze und Gesundheitsverbünde in Deutschland. Die Netzagentur etabliert sich darüber hinaus zur Kommunikations- und Maklerplattform für Netzprodukte.

mehr zur Mitgliedschaft
Arztnetze kurz erklärt

Unter dem Dach der Agentur deutscher Arztnetze haben Gesundheitsexperten aus den Mitgliedsnetzen ein Positionspapier erarbeitet. Auf neun Seiten werden Aufgaben, Ziele und Forderungen der in der Netzagentur organisierten Versorgungsverbünde erklärt.

Anerkannte Praxisnetze

Seit 2013 können die Kassenärztlichen Vereinigungen Praxisnetze als solche anerkennen. Die Agentur deutscher Arztnetze führt eine Übersicht zum Stand der Anerkennung in Deutschland.

Termine